• 23
  • Nov

Salon Jänner 2008

2008 | 14:21

Thema des Salons am 20.01.2008 war das Paradies in all seinen Facetten. Angeregt wurde ich zur Wahl des Themas ganz prosaisch durch den Titel meiner Diplomarbeit „Die Sehnsucht nach dem Goldenen Zeitalter – Die Paradieslandschaften im frühen 17. Jahrhundert anhand der Beispiele Jan Brueghels des Älteren und Roelandt Saverys.“ (ein langer Titel, typisch für die Wissenschaft). Da am 21.01. meine offizielle Sponsion stattfand, war der Salon am Tag davor quasi ein „Sponsionssalon“, es durfte angestossen werden.

Das Thema wurde in aller Vielfalt interpretiert. Den Auftakt machte das Granatapfel-Lebenselixier von Markus Schieder, dessen Entstehung in einer photographischen Serie vom Meister selbst festgehalten wurde. Durch das gemeinsame Anstoßen mit dem Elixier hatten wir auch gleich eine Art zeremonielle, rituelle, einigende Eröffnung.

Die erste Erzählung des Abends stammte von Claudia Brenner – eine Paradiesgeschichte ohne Titel. Claudia besiegte wieder ihre Schüchternheit und trug vom Erzählsessel aus ihre berührende Geschichte mit ihrer zarten und hübschen Stimme vor. Ihr Beitrag ist im Augenblick noch nicht online zugänglich, soll aber in Kürze folgen.

Im Anschluss folgten zwei Texte von Angela Ana Siddhi Wagner aus ihrem Werk Gelneas Ver-rücktes: Leben, Träume und Visionen, die sie sehr eindrucksvoll mit musikalischer Untermalung vortrug.

Ich selbst- Elisa Wagner – präsentierte eine kurze Kindergeschichte mit dem Titel „Ismael – Morgen eines Fauns“, wobei eher der Traum bzw. der arkadische Gedanke im Vordergrund standen, als das Paradies.

Im Rahmen des Salons präsentierte ich auch eine kleine Dia-Show mit Fotos aus dem Centro d’Ompio, für Sean und mich wohl eine der schönsten Realannäherungen an das Paradies.

Den musikalischen Teil des Abends bestritt Sean mit zwei Eigenkompositionen, die er mit seiner Bass-Stimme und von Gitarre begleitet vortrug. Der erste Song „My Garden“ entstand extra für den Salon, das zweite Lied „Lightly“, entstand bereits im Sommer des vergangenen Jahres im Centro, und ist den Besuchern des Jahresabschlusskonzertes Ende 2007 bereits bekannt. Beide sind als files auf der Website zum Anhören verfügbar.

Die Take-Away-Stories „14“ und „Grenzüberschreitungen“ stammen ebenfalls beide aus der Feder Seans und lagen in gedruckter Form zum Mitnehmen für die Salonteilnehmer auf. Beide Erzählungen finden sich ebenfalls zum Download auf der Homepage.

Ich möchte mich nochmals bei allen Teilnehmern bedanken, sowohl für ihre Beiträge  – auch für jene kulinarischer Natur – und Mithilfe, als auch ihre reine Präsenz, die für einen gemütlichen, unterhaltsamen und inspirierenden Abend sorgte.

> Impressionen vom Salon findest Du hier.

Geschriebenes

Musikalisches

  • My Garden
    Musikalisches / von Sean Grünböck
  • Lightly
    Musikalisches / von Sean Grünböck

Visuelles

Kulinarisches

  • Granatapfel – Lebenselixier
    Kulinarisches / von Markus Schieder
  • Apfel-Ingwer Dip
    Kulinarisches / von Nils Kalchhauser
  • Paradiesapfelsalat
    Kulinarisches / von Michi Zykan
  • Apfel-Makkaroni Salat
    Kulinarisches / von Lilly Wagner
  • Apfelstrudel (mit betrunkenen Rosinen)
    Kulinarisches / von Angela Wagner

Kommentieren