• 12
  • Aug

Meet Royal Winter and nox.fox

2015 | 21:26

Im Augenblick arbeite ich an einer längeren Geschichte mit dem Titel „Cornutopia“. Im Mittelpunkt der Erzählung stehen Royal Winter und die Gesellschaft von Cornucopia – das Ganze ist eine Mischung aus Fantasy und Sci-Fi.

 

 

RoyalWinter

Da nox.fox vergangenen Monat eine Illustration von Royal Winter angefertigt hat, möchte ich euch heute den Hauptprotagonisten vorstellen. Ihr seht Royal während seines Jobs als Botenjunge. Royal gehört der vierten und untersten Kaste seiner Gesellschaft an: den Wintern. Alle Kasten sind nach Jahreszeiten benannt und erfüllen bestimmte gesellschaftliche Funktionen. So etwa gelten Sommer im generellen als Führernaturen, weshalb Royals bester Freund Rhode Summer für die Regierung arbeitet. Royal stammt aus dem „Haus der Fontänen“, wo er zusammen mit seinen Freunden Lethe Spring und Midnight von seiner Pflegemutter Irena großgezogen wurde. Die Kinder der Stadt Cornucopia werden nämlich nicht von ihren leiblichen Eltern erzogen, sondern wachsen in verschiedenen Kinderhäusern mit Ziehmüttern auf. Rhode etwa lebte bis zu seiner Erwachsenenzeremonie zusammen mit seinen Ziehbrüdern Juniper Fall und Joaquin im „Stahlturm“.
Cornucopia gilt als Inbegriff der perfekten Gesellschaft, in der das Individuum kein Recht auf Freiheit besitzt. Aber all das ändert sich, als Royal lernt, dass er mehr als nur ein Winter ist und Rhode entdeckt, was mit den Kindern passiert, die man nicht einer Jahreszeit zuordnen kann…

Nox.Fox hat ziemlich genau den Look getroffen, den ich wollte – fast schon cooler als in meiner Vorstellung.
Nox.fox hat übrigens auf tapastic zwei Comics, die ich euch ans Herz legen möchte:
Singmire Haze   – ein Fantasy-SciFi-Comic, in dem wir Elfen und Formenwandler begegnen, die für Gerechtigkeit und die Umwelt kämpfen, allen voran Finch (zerstreutes Genie) und Soot (ein Formwandler, der seine Gestalt nicht mehr ändern kann)
3pm in the Morning – ein tiefgründiger aber auch humorvoller Slice-of-Life Comic über das nicht so ganz gewöhnliche Leben eines Transgender, in dem Themen wie Sexualität, Menschlichkeit und Sterblichkeit beleuchtet werden, und der zum Nachdenken anregt

Auf seiner Seite bei deviantart könnt ihr noch mehr seiner Arbeiten sehen und vielleicht auch selbst etwas in Auftrag geben.

Schaut bei ihm vorbei, es lohnt sich!
Mehr von Cornucopia gibt es nächsten Monat, wenn ich das erste Kapitel online stellen werde.

Bis bald,

eure Elisa

Kommentieren